"Das perfekte Dinner": Die Teilnehmerinnen haben tatsächlich alle einen Tick

"Das perfekte Dinner" dreht sich eigentlich um leckeres Essen, anregende Gespräche und die ein oder andere Panne. In der aktuellen Woche in München ist das grundsätzlich auch so – und gerade am Dienstag, 19. Juli 2022, konnte Ina, 45, mit ihrem kaffelastigen 3-Gänge-Menü (fast) alle Teilnehmer:innen überzeugen. Allerdings gibt es eine Sache, die den Zuschauer:innen mehr im Gedächtnis bleibt, als Inas Kaffeefilet: Die Teilnehmerinnen haben einen kleinen Tick und sagen tatsächlich auffallend oft "tatsächlich".

„Das perfekte Dinner“: Fans zählen „tatsächlich“ mit

Schon an Tag 1 bei Michael, 36, sammelten sich am Montag, 18. Juli 2022, auf Instagram Kommentare zu dem sehr beliebten Wort. "Wenn ich weiterhin diese Sendung schaue, werde ich demnächst auch permanent TATSÄCHLICH sagen", schrieb ein Fan und erhielt damit viel Zuspruch. "Wir haben heute mitgezählt … tatsächlich waren es 21 'tatsächlich'", hieß es von einem anderen Fan.

https://www.instagram.com/p/CgM5J84KUlA/

Am Dienstag sind es zwar nicht ganz so viele – auffallend oft wird das Wort dann aber doch verwendet. Da wird "tatsächlich" der Waffelteig von Ina gesucht, Jessi, 32, klärt Michael darüber auf, dass die Teilnehmer:innen an seinem Kochtag "tatsächlich" die Altersfrage schon geklärt haben und Cheryl , 34, empfindet die Hauptspeise als "tatsächlich" auf den Punkt gegart. "Tatsächlich wurde bis zum Dessert 20x 'tatsächlich' gesagt", schreibt ein:e User:in zur aktuellen Folge auf Instagram. 

Dinner ist ein voller Erfolg

Wer sich nicht von dem Unwort der Münchner-Woche hat ablenken lassen, der:die konnte einem nahezu perfektem Dinner beiwohnen. Schon die Vorspeise – Erbsensuppe mit Minzöl und Kaffesalz – lässt einen begeisterten Michael zurück: "Nach dieser Vorspeise musst du jetzt eigentlich Schluss machen, dann gibt es viermal zehn Punkte." Doch die hohe Messlatte verunsichert die Gastgeberin nicht: Auch das Hauptgericht, Kaffeefilet, Gemüsefrikassee und Waffel, ist ein voller Erfolg. "Wow, wow, wow! Dieser schöne Kaffeemantel, der war perfekt", lobt Michael und auch die anderen sind mehr als zufrieden.

38 von 40 möglichen Punkten machen den Sieg von Ina bereits am zweiten Tag der "Das perfekte Dinner"-Woche schon sehr wahrscheinlich. Nur Jessi kann die Hobbyköchin nicht ganz überzeugen: 8 Punkte gibt es von ihr, weil sie – tatsächlich – keinen Kaffee mag.

Verwendete Quellen: tvnow.de, instagram.com

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel