Deutscher TV-Sender überträgt Prinz Philips Trauerfeier

Am 17. April findet in Windsor die Trauerfeier für Prinz Philip statt. Die Bestattungszeremonie wird aufgrund der Corona-Beschränkungen kleiner ausfallen, als geplant. Ein TV-Sender zeigt sie dennoch live.

Gestern gab der Palast bekannt: Am 17. April soll der mit 99 Jahren verstorbene Ehemann von Queen Elizabeth auf Schloss Windsor beigesetzt werden. Auch in Deutschland werden Menschen der Veranstaltung beiwohnen können – übers Fernsehen. RTL wird die Bestattungszeremonie am kommenden Samstag ab 15.00 Uhr live begleiten, teilte der Sender am Sonntag mit.

Frauke Ludowig und Adelsexperte Michael Begasse ordnen die Geschehnisse ein und schalten live zu Katharina Delling und Ulrich Uppold, die aus London und Windsor berichten.

Versöhnung zwischen den Brüdern William und Harry

Der Buckingham Palast hat bekannt gegeben, dass es vor der Trauerfeier am Samstag eine landesweite Schweigeminute geben soll. Ebenfalls bestätigt wurde vom Königshaus, dass Prinz Harry zur Beisetzung seines Großvaters aus seiner kalifornischen Wahlheimat anreist. Seiner hochschwangeren Frau Herzogin Meghan sei von den Ärzten von der Reise abgeraten worden.

  • “Kann mir nichts Schlimmeres vorstellen”: Prinz Philips letzter Wunsch
  • Nach “Megxit”-Eiszeit: Philips Beisetzung wird William und Harrys Chance
  • Nach Tod von Prinz Philip: Palast veröffentlicht rührende Queen-Rede

Bei der Trauerfeier, an der wegen der Corona-Beschränkungen nur 30 Gäste teilnehmen dürfen, wird Harry das erste Mal seit dem TV-Interview mit Oprah Winfrey auf seinen Bruder Prinz William treffen. Die beiden sollen laut britischen Medienberichten nebeneinander hinter dem Sarg ihres Großvaters hergehen. Ob es angesichts dieser emotionalen Zusammenkunft zu einer Versöhnung kommt? Prominente Stimmen wie der ehemalige Premierminister John Major haben dies bereits öffentlich geäußert

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel