Dieter Bohlen ist enttäuscht von Michael Wendler

Seit Kurzem ist Michael Wendler DSDS-Juror. Doch schon jetzt kriselt es. Am Mittwoch verpasste der Schlagerstar die geplanten Dreharbeiten, Chefjuror Dieter Bohlen ist darüber nicht erfreut.

Eigentlich habe der Sänger schon vor einiger Zeit wieder in Deutschland sein wollen, am Mittwoch standen Dreharbeiten für DSDS an. Doch der Wendler erschien nicht. “Die Jury ist beim heutigen Dreh zu dritt im Einsatz”, erklärte eine RTL-Sprecherin auf Nachfrage von t-online. “Wenn Michael Wendler für die nächsten Produktionstage wieder da ist, machen wir zu viert weiter.”

Coronasymptome als Grund für Abwesenheit? 

Über die Gründe von Wendlers Abwesenheit gibt es mehrere Vermutungen. “Bild” will aus Produktionskreisen erfahren haben, dass der “Egal”-Interpret unter Corona-Symptomen leide. Angeblich soll der Sender die Bedingung gestellt haben, dass sich der Wendler einem Schnelltest unterziehen muss, wenn er in Deutschland ankommt. Außerdem soll der Musiker sich zunächst für einige Tage in Quarantäne geben, bevor er zum restlichen DSDS-Team stößt. Möglich ist aber auch, dass der Wendler einfach nur seinen Flug verpasst hat. 

Bohlen enttäuscht 

Fakt ist jedenfalls, dass der Schlagerstar nicht zum Dreh erschien. Chefjuror Dieter Bohlen zeigte sich in dieser Angelegenheit eher weniger beeindruckt: “Irgendwie ist man natürlich so ein bisschen enttäuscht, da bin ich ganz ehrlich”, gab der 66-Jährige zu.

  • Weil er Laura in die USA brachte : Wendler droht Jury-Rauswurf bei DSDS
  • Erster Post seit drei Wochen: Fans lachen überFoto vom Wendler
  • Erster Tag als DSDS-Juror: Michael Wendler: ”Kommen nicht aus dem Bett”

Es wäre schön gewesen, wenn der Wendler aufgetaucht wäre, so Bohlen. Er fügte aber auch emotionslos hinzu: “Jetzt machen wir es zu dritt. Ich glaube wirklich für DSDS ist es relativ egal.” 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel