"Germany’s next Topmodel" 2020: Heidi ruft "… Nacktshooting!"

Ja, es ist ein einziger Ruf von Heidi Klum, der bei Kandidatinnen und Zuschauern gleichermaßen Gänsehaut auslöst – aber aus unterschiedlichen Gründen. Während die Damen in Folge drei widerstandslos blank ziehen, schüttelt man als Zuschauer auch 2020 immer noch den Kopf.

Heidi Klum ist schlau. Doch, doch, warten Sie doch mal ab! Heidi Klum ist schlau. Natürlich nicht so schlau wie Albert Einstein. Eine neue Relativitätstheorie sollte man von ihr also nicht erwarten. Das ist auch in Ordnung, man würde ohnehin nur ständig nachrechnen wollen, ob es auch wirklich stimmt.

Nein, Heidi Klum ist auf ganz andere Weise schlau. Mehr so schlau wie ein Influencer. Als Influencer versucht man ja häufig, irgendwelche Sachen an den Mann zu bringen und damit dann gleichzeitig seinen Lebensunterhalt zu bestreiten. Also zum Beispiel sich selbst am Strand zu fotografieren oder beim Müsli essen. Es gibt Leute, die interessiert das.

Heidi Klum versucht in der neuen Staffel “Germany’s next Topmodel” auch wieder Sachen an den Mann zu bringen. Ob sie noch ihren Lebensunterhalt damit bestreiten muss oder ob ihr die Einkünfte aus den vergangenen GNTM-Staffeln bereits drei Mahlzeiten am Tag sichern, ist alleine ihre Sache. Also zurück zu den Sachen, die die Modelmama an den Mann bringen will.

GNTM-Models nackt auf einem Pferd: “Was gibt es Geileres?”

Die erste Sache, die Heidi Klum an den Mann bringen möchte, ist eine alte Idee: Nämlich die Idee, den Mädchen einzureden, dass sie eine Karriere als Model machen können – aber wirklich nur, wenn sie bereit sind, sich nackt vor einem Millionenpublikum zu räkeln. Die Variante dieser Idee für Folge drei sieht vor, sich nackig zu machen und dann auf einem Pferd am Strand zu posieren.

Um die Absurdität dieser Idee auch nur annähernd fassen zu können, muss man sie nur in einen anderen Kontext stellen: Angenommen bei Ihnen klingelt eine Frau an der Tür und sagt: “Guten Tag, bitte ziehen Sie sich aus und turnen Sie auf einem Pferd herum, damit ich Sie fotografieren kann. Die Fotos stell’ ich dann ins Internet. Und wenn Sie ganz viel Glück haben, dann gibt es vielleicht eine Karriere als Model. Wenn nicht, hört man nie wieder was von Ihnen. Wenn Sie sich also bitte freimachen würden.”

Man kann Ihre Antwort ahnen, bei GNTM aber funktioniert es, wie Lucy nach ihrem Pferde-Nackt-Shooting berichtet: “Das Shooting ist mega. Ich mein’: Wer kriegt schon mal die Chance, auf einem Pferd zu sitzen, nackt am Strand in Costa Rica? Was gibt es Geileres?” Ja, was gibt es Geileres? Fangen Sie gar nicht erst an, darüber nachzudenken, Sie werden nicht mehr damit aufhören können.

Aber, und jetzt kommen wir zur Schläue von Heidi Klum: Wenn man einmal eine Idee hatte, und sei sie noch so dumm, sollte man sie einfach so lange durchziehen, bis die Leute sie für normal halten. Dann kann man machen, was man will. Das kann man durchaus als schlau bezeichnen.

“Germany’s next Topmodel”: ein Hoch auf die Diversität?

Aber damit ist Heidi Klums Schläue noch nicht vorbei. Noch lange nicht. Denn Heidi Klum garniert ihre alte Idee noch so, dass man sie für progressiv halten könnte. Dominierte bei GNTM all die Jahre der Typ “blasses, dünnes Mädchen”, sieht man in der aktuellen Staffel andere Typen: ein “Curvy-Model”, eine Dame mit Tattoos am ganzen Körper, eine andere mit krankheitsbedingter Glatze oder ein Model, das als Junge zur Welt kam.

Ein Hoch auf die Diversität – könnte man meinen. Aber auch im Jahr 2020 unterwirft Klum diese Diversität immer noch ihrem alten Frauenbild, nach dem man als Frau immer noch vor allem sexy und hot sein muss: “Heiß und süß zugleich” oder “Du hast eine super Kurve hier unten. Das sieht heiß aus”, quiekt die Klum ihren nackten Mädchen beim Shooting vergnügt zu.

Damit ihre Schläue aber nicht so auffällt, kaschiert die Klum ihre Idee mit anderen Einfällen, bei denen man gar nicht erst auf den Gedanken kommt, dass sie schlau sind: “Zieht euch echt Schuhe an, in denen ihr Schwierigkeiten habt, zu laufen. Nix Einfaches!”, ruft die Klum ihre Damen gleich zu Beginn von Folge drei zum Catwalk-Training.

Als Zuschauer fragt man sich da nur: “Wer sagt’s ihr jetzt?” Wir probieren es einmal: Schuhe, in denen man Schwierigkeiten hat, zu laufen, ergeben keinen Sinn. Es ist ja nicht so, dass Schuhe wahnsinnig viele andere Aufgaben hätten, so dass es vernachlässigbar wäre, wenn man “nur” nicht damit laufen kann. So wie bei einem Schweizer Taschenmesser. Wenn die Säge nicht geht, dann nimmt man halt die anderen 20 Funktionen.

GNTM 2020: Malin und Saskia sind raus

Wie sich Schuhe anfühlen, in denen man keine Schwierigkeiten hat, zu laufen, davon können nun Saskia und Malin erzählen. Die beiden waren im Nackt-auf-dem-Pferd-sitzen nicht so gut wie die anderen und auch die finalen Walks, bei denen die Damen in Highheels übers Wasser laufen mussten, waren der Konkurrenz wohl nicht angemessen. In der Summe bedeutet das für die beiden das Aus.

“Man muss sich der Welt zeigen wollen”, erklärt Heidi Klum Malin, dass man ihr den Spaß bei der Sache einfach nicht ansehen kann. Malin stimmt dieses Urteil traurig, leider zieht sie die falschen Schlüsse daraus: “Ich muss halt an mir arbeiten, dass ich extrovertierter werde”, glaubt Malin, dass der Fehler bei ihr liegt.

Saskia hingegen kommt mit ihrem Ausscheiden zurecht: “Das ist jetzt nicht so, dass mich das in meinem Leben beeinflussen würde. Da habe ich andere Ziele. Sachen, die mir wichtiger sind, als zwei oder drei Meinungen. Ich will jetzt einfach nur hier raus.” Raus hier. Wenn das nicht mal eine schlaue Idee ist.

Lesen Sie auch: Wer bei GNTM schon raus ist? Und wo sehen Sie die nächste Folge von “Germany’s Next Topmodel”?

GNTM-Kandidatinnen 2020: Diese 28 Mädchen nimmt Heidi Klum mit

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel