"Höhle der Löwen": Firma existiert bei TV-Ausstrahlung gar nicht mehr

Die Gründerinnen Dilara Cakirhan und Paula Essam stellten in der VOX-Show “Die Höhle der Löwen” einen BH vor, der als Handtaschen-Ersatz dienen soll. Zu einem Deal kommt es nicht und auch die Firma gibts nicht mehr.

Alles solle durch drei versteckte Taschen im BH Platz finden, das Produkt koste 74 Euro und wird über einen Onlineshop vertrieben. Für 15 Prozent an ihrer Firma “Pocketsy” wollen sie 100.000 Euro von einem Investor. Doch überzeugen können sie damit keinen der “Löwen”. Vielleicht ganz gut so, wie sich nun rückblickend herausstellt. Denn: Die Firma existiert schon gar nicht mehr. 

“Der Onlineshop wurde zum 31. Dezember 2020 geschlossen”

Wie das Portal “Gründerszene” zuerst berichtete, haben Dilara Cakirhan und Paula Essam ihre Unternehmertätigkeit längst beendet. Und tatsächlich: Die Website ihres Unternehmens existiert zwar noch, Bestellungen sind dort jedoch schon seit Monaten nicht mehr möglich. “Wie angekündigt, wurde der Onlineshop zum 31. Dezember 2020 23:59 Uhr geschlossen”, ist auf der “Pocketsy”-Homepage zu lesen. Lediglich für Fragen zu bereits getätigten Käufen stünde man Kunden noch zur Verfügung.

  • “Höhle der Löwen”: Gründer verhandeln hart – und sagen dann rotzfrech ab
  • “Die Höhle der Löwen”: Carsten Maschmeyer kritisiert Corona-Politik
  • “Das ist nicht fair”: ”Höhle der Löwen”-Investoren zoffen sich

Von dem Firmen-Aus haben Zuschauer am Montagabend nichts erfahren. “In der Sendung zeigen wir wie immer nicht den tagesaktuellen Zustand der Unternehmen, sondern den Zeitpunkt der Aufzeichnung”, teilte ein Sprecher des Senders dazu mit. Dass Cakirhan eine Stelle in einem Food-Unternehmen als leitende Angestellte im E-Commerce-Bereich gefunden hat und Essam sich auf ihre Karriere als Schauspielerin konzentriert, bleibt vor dem TV-Publikum also auch unerwähnt. 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel