Jan Josef Liefers will Honecker-Episode verfilmen

Schauspieler Jan Josef Liefers will eine Episode aus dem Leben des DDR-Staatschefs Erich Honecker verfilmen. Er selbst wird dabei aber offenbar nicht vor der Kamera stehen.

Damals suchte der Ex-DDR-Staatschef gemeinsam mit seiner Frau Margot Zuflucht in der Gemeinde des Pastors Uwe Holmer im brandenburgischen Lobetal. Zuerst hatte sich die evangelische Kirche dagegen gesträubt, doch schließlich ließ Holmer das Paar für mehrere Monate in seinem Pfarrhaus unterkommen. Laut dem Bericht soll Edgar Selge die Rolle Honeckers übernehmen, Stefan Kurt spielt offenbar den Pastor.

“Ich sehe das Ganze als Thriller mit Honecker”

“Wir können bestätigen, dass wir gemeinsam mit ‘Radio Doria Film’ solch einen Stoff entwickeln”, teilte das ZDF auf Anfrage am Samstag mit. Das Unternehmen wurde von Liefers gegründet und trägt den Namen seiner Band. Details nannte der Sender zunächst nicht.

  • “Pretty in Plüsch”: Mareile Höppner fliegt raus – Ballermannstar enttarnt
  • Nach der Trennung: Frank Otto spricht zum Liebes-Aus mit Nathalie Volk
  • “Kampf gegen Nazis verloren”: Wirbel um TV-Auftritt von Lisa Eckhart

Liefers selbst gab “Bild” aber einige Einblicke in die Pläne: “Zwei ältere Männer im Haus klingt erstmal nach einem Kammerspiel. Aber ich sehe das Ganze als einen Thriller mit Honecker.” Er selbst werde demnach aber nicht vor der Kamera stehen, schreibt die Zeitung, sondern Regie führen und mitproduzieren. Die Idee für den Film habe er schon vor Jahren gehabt. Die Dreharbeiten sollen offenbar im März beginnen.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel