Kandidatin beleidigt den Bachelor und fliegt

Bei “Der Bachelor” wird in der Regel viel Süßholz geraspelt. Umso überraschter ist der TV-Junggeselle in der jüngsten Folge der Kuppelshow, als er von einer Kandidatin unlieb beschimpft wird. 

Karina, Michèle, Jacqueline B. und Esther dürfen gemeinsam mit Niko die Zugspitze erklimmen. Um den Bachelor auch ein wenig für sich zu haben, zieht sich Esther mit ihm zurück und führt ein Einzelgespräch. Die beiden unterhalten sich über die Ernsthaftigkeit, in der RTL-Show mitzumachen. Plötzlich wirft eine der übrigen Kandidatinnen einen Schneeball und eine Schlacht mit der weißen Masse entsteht. 

“Was bist du denn für ein Assi?”

Niko setzt zum Wurf an und trifft tatsächlich Karina eindrucksvoll. Der Schneeball landet in ihrem Nackenausschnitt und der 30-jährige Verursacher bricht in Gelächter aus. “Boa, was bist du denn für ein Assi?”, platzt es daraufhin aus Esther heraus. “Sowas nennt sich Gentleman? Toller Bachelor.” 

Karina und Niko: Der Bachelor entschuldigte sich nach der Schneeballschlacht bei der 24-Jährigen. (Quelle: TVNow)

Was wohl eher als Scherz gemeint war, geht Niko nahe. “Der Spruch war ein bisschen drüber. Mich trifft sowas, weil ich genau das nicht sein möchte”, erklärt der Bachelor im Anschluss im Interview. “Ich fand es im ersten Moment total witzig, bis ich gemerkt habe, das geht direkt in den Nacken. Das war schon brutal.” Gleichzeitig erkennt er aber auch: “Das war eine Schnellballschlacht, Leute.” Er habe die Beschimpfung von Esther in der Situation als “unpassend” empfunden, wolle es ihr aber auch nicht nachtragen.  

In der sechsten Nacht der Rosen muss sich Niko dann aber für sechs und gegen drei Frauen entscheiden, was ihm sichtlich schwerfällt. “Ich hätte nicht damit gerechnet, dass man sich gleichzeitig zu mehreren Frauen so hingezogen fühlen kann. Das ist ein gutes Gefühl, aber gleichzeitig ist man auch sehr zerrissen”, so der IT-Projektingenieur.

Diese Kandidatinnen müssen die Show verlassen  

Am Ende muss sich der Bachelor ohnehin für eine Frau entscheiden. In der sechsten Folge verabschiedet er sich schon einmal von Jacqueline B. und Jacqueline S.. “Ich hätte gern ein bisschen mehr Zeit gehabt”, sagt Letztere. Erstere erkennt, dass es zwischen ihr und Niko einfach nicht geknistert habe. 

  • “Will nicht betteln”: ”Bachelor”-Kandidatin nach Übernachtungsdate enttäuscht
  • Während der Dreharbeiten: RTL-Mitarbeiter spannt Kandidatin aus
  • “Da könnte ich kotzen” : Jacuzzi-Szenen sorgen für Zoff bei ”Bachelor”

Auch Esther, die den Bachelor zuvor eben als “Assi” betitelte, muss ihre Koffer packen. “Klar hatte ich gehofft, dass ich hier meine große Liebe, aber es hat nicht sollen sein”, fasst sie ihre Gefühle zusammen. Sie glaube dennoch daran, den richtigen Partner irgendwann zu finden.  

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel