Kandidatin gibt Jauch die Schuld fürs Scheitern

Sie wollte es besser machen, doich stattdessen erlebte Lisa Bross am Freitagabend bei WWM ein Déjà-vu. Der Grund dafür soll Moderator Günther Jauch sein. 

“Es bringt Unglück”

Aus diesem Grund hatte die Münchnerin ihr altes Deutschland-Trikot mitgebracht, auf dem der Moderator 2018 unterschrieben hatte. “Ich will es loswerden, weil es Unglück bringt”, so Bross. “Ich würde es Ihnen gerne wieder zurückgeben”, sagte sie dem Quizmaster, der es an sich nahm.

Lisa Bross gibt Günther Jauch das unterschriebene Trikot zurück. (Quelle: TVNOW / Stefan Gregorowius)

Doch auch ohne Trikot hatte sie kein Glück. Als Günther Jauch von der Kandidatin für 8.000 Euro wissen wollte, welche Nation wegen der Verschiebung der Fußball-EM auf 2021 ein Jahr länger als gedacht amtierender Europameister ist, kam Bross ins Grübeln. Zur Auswahl hatte sie die Antworten: A) Frankreich, B) Portugal, C) Belgien und D) Spanien.

“Ich meine mich daran zu erinnern, dass es Cristiano Ronaldo tatsächlich geschafft hat, Fußball-Europameister zu werden, es aber nie geschafft hat Fußball-Weltmeister zu werden”, sagte sie. Doch statt für Portugal entschied sie sich überraschend für Frankreich. Die falsche Antwort.

“Den Schuh ziehe ich mir nicht an”

Der Moderator kann es nicht glauben: “Warum haben Sie vorhin so schön mit Ronaldo angefangen?”, fragte Jauch die Kandidatin. “Sie haben es ganz richtig gesagt.” Lisa Bross fiel auf 1.000 Euro zurück. Die Teilnehmerin ist enttäuscht, aber auch wütend auf den Moderator. “Sie haben mich so verunsichert. Ich wollte Portugal nehmen.”

Jauch sah das jedoch ein wenig anders. “Den Schuh ziehe ich mir nicht an”, so der 64-Jährige. Tatsächlich hatte er, während sie überlegte, lediglich gesagt, dass sie sich für die richtige Antwort entscheiden sollte. Sie von Portugal abzuhalten, tat er nicht.

  • “Wer wird Millionär?”: Günther Jauch: ”Mit Ihnen ist es langweilig”
  • “Ich kann so nicht arbeiten”: Günther Jauch verzweifelt an 64.000-Euro-Frage
  • “RTL hat heute richtig gespart”: WWM-Kandidaten stürzen bitter ab

Das Trikot wollte Lisa Bross nun aber definitiv nicht mehr zurück. Die Münchnerin ist nun bereits zum zweiten Mal auf die 1.000 Euro zurückgefallen. So erging es am Freitagabend auch Niklas Bayer. Der scheiterte in dem Zockerspecial bei der 125.000-Euro-Frage.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel