Nach "Tagesschau"-Aus geht sie zu ProSieben

Linda Zervakis, 45, hört als "Tagesschau"-Sprecherin auf. Das bestätigte der "Norddeutsche Rundfunk" (NDR) am Freitag (9. April 2021) auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur. Am 26. April moderierte sie zum letzten Mal die 20-Uhr-Ausgabe der "Tagesschau".

Linda Zervakis und Matthias Opdenhövel bekommen neues Format

Zwei Tage später gibt ProSieben nun bekannt, dass Zervakis ab Herbst zusammen mit Matthias Opdenhövel, 50, das neue ProSieben-Journal "Zervakis & Opdenhövel. Live." moderieren wird. "Zur besten Sendezeit, 20:15 Uhr. Zwei Stunden. Jede Woche. Live. Ab Herbst. Das neue Infotainment-Programm verbindet aktuelle, relevante, nachhaltige und unterhaltsame Themen in Reportagen, Rubriken und Interviews im neuen Studio", heißt es in der Ankündigung des Senders auf Instagram.

https://www.instagram.com/p/CONEhEXt6Xx/

“Tagesschau”-Aus nach über zehn Jahren

Zervakis war seit 2009 Mitglied des Team von ARD-aktuell, das die Tagesschau wie auch Tagesthemen und Nachtmagazin produziert. Sie vertrat zunächst die Moderatoren des Nachtmagazins, bevor sie im Februar 2010 zur Sprecherin der Tagesschau wurde. 2013 rückte sie für Marc Bator, 48, in die 20-Uhr-Ausgabe der Hauptnachrichten auf.

Statement vom NDR: Zervakis geht auf eigenen Wunsch

Der NDR verabschiedete sich mit einem Statement bei seiner Moderatorin: "Die 'Tagesschau' bedauert sehr, auf Linda Zervakis verzichten zu müssen. Das gesamte Team hat sie als Mensch und Kollegin sehr geschätzt. Linda Zervakis möchte sich auf eigenen Wunsch hin beruflich verändern, wir wünschen ihr für ihren weiteren Weg alles Gute." 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel