"Promi Big Brother": Soapstar Danny Liedtke überrascht mit Liebesbeichte

Der „Köln 50667“-Star machte von Anfang an auf Playboy, brachte Erotikspielzeug mit in den TV-Knast und baggerte Mitbewohnerin Ina Aogo an. Doch nun zeigte Danny Liedtke plötzlich eine ganz andere Seite von sich.

„Kann nicht richtig Liebe zeigen“

Doch im Gespräch mit seiner Mitbewohnerin, das online bei Sat 1 zu sehen ist, zeigte sich der Schauspieler dann von einer ganz anderen Seite. „Jetzt erzähl doch mal, wie das war mit deinen Frauen. Hast du denn niemanden zu Hause, den du gerne hast?“, wollte Ina von ihm wissen.

Und plötzlich öffnete der sonst so coole Soapstar sein Herz. „Wenn ich in eine Beziehung komme, bin ich der absolute Otto. Manchmal kann ich nicht richtig Liebe zeigen“, erklärte er. „Es ist nicht die Schuld der anderen, ich bin Schuld, dass ich nicht in einer Beziehung bin. Ich bin der, der sein Ding macht, weil er Angst hat, verletzt zu werden. Irgendwann gab’s halt Punkte, an denen man nicht mehr an die wahre Liebe glaubt…“

„Ich habe einiges aufzuarbeiten“

Er sei eigentlich „gar nicht richtig beziehungsfähig“, so der 31-Jährige. „Ich glaube, ich komme besser damit klar, dass ich Single bin.“ Frauen lasse er deswegen auch gar nicht erst nah an sich heran. „Es gibt genug Typen, die die Frauen umgarnen, dann schlafen sie mit ihnen und dann sind die Frauen verletzt. Ich bin der korrekte Typ, der den Frauen vorher sagt, dass ich nur das Eine möchte, und dann können die Frauen direkt abspringen. Ich behandle sie mit Respekt, bereite ihnen einen schönen Abend und sorge dafür, dass sie auch ihren Spaß haben.“

Inas Fazit dazu lautete: „Irgendwas muss doch da vorgefallen sein, dass du in manchen Sachen emotionslos bist. Ich glaube, du hattest noch nie jemanden, mit dem es hundertprozentig stimmt.“

  • Tränen bei „Bauer sucht Frau“-Star: Verlässt Uwe Abel “Promi Big Brother“?
  • Gab es Absprachen? : Das sagt Sat.1 zu den Schummel-Vorwürfe bei PBB
  • Tränen bei „Promi Big Brother“: Danni Büchner packt über Trennung aus

Da wurde auch Danny nachdenklich: „Vielleicht habe ich es nicht zugelassen. Ich glaube, dass man früher oder später Angst vor einer Enttäuschung hat. Wenn du in der Öffentlichkeit stehst, weißt du auch nicht, ob die Frau wirklich was von dir will. Aber ich versuche ja, zu lernen. Ich habe mich lange mit allen anderen Dingen beschäftigt, aber nicht mit mir. Ich habe einiges aufzuarbeiten.“

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel