"Riverdale" geht endlich weiter: Das muss man vorab wissen!

Endlich hat das Warten ein Ende! Nach der vierten Staffel des Netflix-Hits Riverdale liefern die Macher am 21. Januar endlich Nachschub! Die letzten Folgen hatten bei den Fans einige Fragen aufgeworfen, auf die vielleicht endlich Antworten folgen. So ist immer noch nicht geklärt, wer die mysteriösen Videokassetten an die Einwohner der Kleinstadt schickt und wie geht es eigentlich mit den Beziehungen zwischen den Hauptdarstellern Jughead (gespielt von Cole Sprouse, 28) und Betty (gespielt von Lili Reinhart, 24) sowie Archie (gespielt von KJ Apa, 23) und Veronica (gespielt von Camila Mendes, 26) weiter? Der Trailer zur Serie liefert erste Hinweise…

Wie in allen Staffeln zuvor sorgt das Liebesleben der Teenager für Spannung, wie der Netflix-Trailer verrät: So kommen sich Archie und Betty wieder näher – und es kommt zu einem Kuss. Das Pikante: Archies Freundin bekommt Wind von der Romanze: “Zwischen Betty und Archie war was”, weint sie in einer Szene. Ob die Beziehungen der vier zum Scheitern verurteilt ist? Gleichzeitig halten die unheimlichen Videobänder die Schüler immer noch in Atmen. Wer steckt hinter den gruseligen Darstellungen von Morden?

Vermutlich wäre der unbekannte Absender der Tapes bereits in der vierten Staffel enttarnt gewesen, doch aufgrund einer Coronainfektion am Set kam es zu einem Drehstop und das Staffelfinale kam bereits nach der 19. statt 22. Folge. So sind die ersten drei neuen Episoden eigentlich noch aus der vierten Season. Für die neue Staffel war ein Zeitsprung geplant, der nun weiter nach hinten rutscht. Wie Lili bereits Ende vergangenen Jahres in der “The Tonight Show” erklärte, kehren die Figuren nach ungefähr sieben Jahren wieder zurück in ihre Heimatstadt.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel