Sat.1 reagiert auf Fehler bei "Promi Big Brother"

Ein Spiel am Dienstagabend in der Liveshow hatte für mächtig Wirbel gesorgt. Dem Sender wurde sogar Betrug vorgeworfen. Nun hat sich Sat.1 zu dem Vorfall bei „Promi Big Brother“ geäußert. 

Auf Twitter wurde der Fehler wild diskutiert. Sat 1 hingegen hüllte sich in Schweigen. Weder in der Livesendung mit Jochen Schropp und Marlene Lufen noch in der Late-Night-Show mit Jochen Bendel und Melissa Khalaj wurde das Spielergebnis thematisiert.

Auf Nachfrage von t-online sagte der Sender, dass der Vorfall gerade geprüft werde. Man schaue sich noch einmal alle Videoaufnahmen an und werde dann womöglich das Spielergebnis korrigieren. 

„Big Brother hat diesen Vorfall geprüft“

Jetzt, 15 Stunden nach dem Spiel im Live-TV, hat sich Sat.1 dazu geäußert. „Beim Duell ‚Zielwasser‘ kam es am Dienstag zu einem Messfehler“, heißt es. „Big Brother hat diesen Vorfall per Videobeweis sorgfältig geprüft und wird seine Bewohner und Bewohnerinnen heute in der Liveshow über die daraus resultierenden und noch nie dagewesenen Konsequenzen informieren.“

Beim Duell „Zielwasser“ kam es zu einem Messfehler. (Quelle: Sat.1)

Aber was war überhaupt passiert? In der Show am Dienstabend bekamen vier der Kandidaten die Chance nach mehreren Tagen auf der Raumstation endlich wieder auf den Big Planet zu ziehen. Dafür mussten Eric Sindermann, Melanie Müller, Ina Aogo und Babs Kijewski im Duell gegen die Bewohner des Luxusbereichs antreten.

In dem Match sollten die acht Kandidaten einen auf einer Schnur aufgezogenen Raketenbecher möglichst nah zum Mond befördern und das mit Hilfe einer Wasserspritze. Welche Vierergruppe es mit der Rakete am nächsten zum Mond geschafft hat, entschied die Runde für sich.

Bei der zweiten Runde wurde jedoch falsch gemessen. Der Schiedsrichter hatte sich verlesen. Statt 4,80 Meter sagte er 3,80 Meter und gab somit dem falschen Team den Punkt. Das komplette Spiel hätten eigentlich die „Planetis“ gewonnen. Doch stattdessen wurden die „Raumis“ zum Sieger gekürt. Sie durften den Big Planet beziehen, für die anderen ging es auf die Raumstation.

  • Fünffache Mutter : Daniela Büchner ist mit ihren Kindern “überfordert“
  • Nach „Promi Big Brother“-Rauswurf: Rafi Rachek: “Mir geht es gar nicht gut“
  • Versöhnung bei „Promi Big Brother“: Aussprache zwischen Aogo und Büchner

Ob die Bewohner des Luxusbereiches nun wieder auf die Raumstation ziehen müssen oder das Spiel heute Abend in der Liveshow nachgeholt wird, wollte Sat.1 noch nicht verraten.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel