"Schönste Stimme": WWM-Kandidatin flasht Jauch mit Gesang

Bei Wer wird Millionär? gab es schon einige verrückte, lustige, herzerwärmende, aber auch sehr einprägsame Momente. Im vergangenen Monat geriet die Zockerin Olivia Peters beispielsweise bereits bei der 500-Euro-Frage ins Straucheln. Doch in der Sendung der beliebten Quiz-Show vom vergangenen Montag passierte etwas ganz Besonderes. Die Gymnasiallehrerin Nina Becker überraschte Günther Jauch (64) nämlich nicht nur mit ihrem Wissen, sondern auch mit ihrer wunderschönen Stimme.

Nachdem die zweifache Mutter bei der 8.000-Euro-Frage beinahe auf die undankbaren 500 Euro zurückgefallen wäre, verriet Günther, dass Ninas große Leidenschaft der klassische Gesang sei. Als Kostprobe ihres Könnens bot die Mathe- und Chemielehrerin schließlich Georg Friedrich Händels “Largo” dar und flashte so nicht nur das Publikum. “In 21 Jahren ‘Wer wird Millionär?’ war das schon die schönste Stimme, die wir hier bei uns hatten!”, schwärmte der 64-Jährige im Anschluss.

Außerdem verriet die Blondine aus Nordrhein-Westfalen, dass sie tatsächlich professionell Singen gelernt habe. “Ich habe neben meinem normalen Studium noch an der Musikhochschule in Köln eine klassische Gesangsausbildung gemacht”, erklärte sie. Dennoch würde sie nicht Musik unterrichten wollen. Ihr liege dieses Fach zu sehr am Herzen, als dass sie mit der Ablehnung ihrer Passion durch die Schüler umgehen könnte. Deshalb wäre es die “totale Horrorvorstellung” für Nina, am Gymnasium Musik zu lehren.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel