"Sex and the City": Stirbt Samantha Jones den Serientod?

„Sex and the City“ wird fortgesetzt – allerdings ohne Kim Cattrall. Nun macht ein Video die Runde, das das Ende von Samantha Jones bedeuten könnte. Wird die sexliebende Karrierefrau im Spin-off etwa beerdigt?

Für den Spin-off „And Just Like That…“ laufen in New York City bereits seit einigen Wochen die Dreharbeiten. Dort wurden die drei Hauptdarsteller schon gesichtet. Auch Mr. Big (gespielt von Chris Noth) war bereits zu sehen.

Von Samantha Jones hingegen fehlt tatsächlich jede Spur. Wie die Serienmacher ihre Abwesenheit erklären wollen, ist bisher ein gut gehütetes Geheimnis. Bilder und Videos vom Set und hinter den Kulissen heizen die Spekulationen der Fans jedoch an.

„Mr. Big oder Samantha Jones?

Ein kürzlich veröffentlichtes TikTok-Video zeigt Statisten am Set, die ganz in Schwarz gekleidet sind, was auf eine Beerdigung hindeutet. Der kurze Clip wurde mit den Worten „Mr. Big oder Samantha Jones? gepostet. Auf diese Frage wurde in den Kommentaren vor allem zu Jones‘ Rolle wild spekuliert. Könnte es sich tatsächlich um ihre Beerdigung handeln? Sie ist schließlich die einzige Hauptfigur aus der Originalserie, die nicht zurückkehrt. Andere Follower vermuten ein Ablenkungsmanöver der Produzenten. Ein weiterer Serienfan spekuliert: „Wenn es Samanthas Beerdigung wäre, wären ihre Outfits bunter gewesen.“

HBO-Chief-Content-Officer Casey Bloys hatte zuvor in einem Interview mit TVLine erklärt, dass Samantha Jones‘ Abwesenheit das wahre Leben widerspiegeln wird, wenngleich er nicht verriet, wie ihr Fehlen auf dem Bildschirm behandelt werden wird. „Wie im richtigen Leben kommen Menschen in dein Leben, Menschen verlassen es. Freundschaften verblassen, und neue Freundschaften entstehen.“

Dass Kim Cattrall nicht zurückkehren wird, macht viele Fans traurig. Dafür dürfen sich die Zuschauer jedoch auf zahlreiche andere bekannte Gesichter freuen. Neben Mr. Big werden auch die anderen Filmehemänner zu sehen sein: David Eigenberg als Steve Brady und Evan Handler als Harry Goldenblatt. Carries Ex Aidan (gespielt von John Corbett) soll ebenfalls mit an Bord sein, wie auch Charlottes schwuler Freund Standford (Willie Garson).

  • Sarah Jessica Parker und Co. : Erstes Bild von “Sex and the City“-Spin-off
  • In Serie über Sexvideoskandal: Lily James sieht Pamela Anderson ähnlich
  • Fast 35 Jahre später: So sieht Baby aus “Dirty Dancing“ heute aus

Geplant sind derzeit zehn „And Just Like That…“-Folgen, die voraussichtlich 2022 gezeigt werden sollen. Spätestens dann werden die Fans Gewissheit haben. Die Originalserie „Sex and the City“ wurde von 1998 bis 2004 ausgestrahlt. Nach dem Aus der Serie folgten zwei Filme.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel