"Star Wars: Visionen": Trailer zum neuen "Star Wars"-Anime

  • Disney+ veröffentlicht neue „Star Wars“-Folgen.
  • Die neunteilige Serie „Star Wars: Visionen“ wurde im Anime-Stil kreiert.
  • Die Serie startet am 22. September.

Lesen Sie hier mehr über Disney-Filme und Serien 2021

Das „Star Wars“-Entertainment-Universum wächst unter Disney stetig. Nun gibt es wieder eine neue Zeichentrick-Serie der berühmten Skywalker-Saga. „Star Wars: Visionen“ ist eine neunteilige Serie, die die Geschichte der Sternenkriege weitererzählt und im Stil japanischer Anime-Filme produziert ist. Disney veröffentlichte den Trailer bei YouTube.

Es ist nicht der erste „Star Wars“-Ausflug in die Welt des Zeichentricks. Disney bediente sich unter anderem bei „The Bad Batch“ oder „The Clone Wars“ der Animation – damals stilistisch angelehnt an die Optik von Computerspielen.

Der neue Trailer ist auf Japanisch

„Star Wars: Visionen“ startet am 22. September 2021 auf Disney+. Die neun Kurzfilme stammen von sieben unterschiedlichen Anime-Studios, die eigene Stories kreierten, sich aber bekannter Star Wars-Elemente bedienen konnten, wie der Konzern mitteilte.

Im Trailer zur neuen Serie, der auf Japanisch mit englischen Untertiteln ausgespielt wird, sind Lichtschwerter, Boba Fett und Tattooine zu sehen.

US-Stars synchronisieren die Serie

Zu den Animationsgestalten zählen Kamikaze Douga („The Duel“), Geno Studio („Lop and Ochō“), Studio Colorido („Tatooine Rhapsody“), TRIGGER („The Twins“ und „The Elder“), Kinema Citrus („The Village Bride“), Science Saru („Akakiri“ und „T0-B1“) und Production I.G. („The Ninth Jedi“).

Unter den amerikanischen Synchronsprechern sind Stars wie Lucy Liu, Joseph Gordon-Levitt, Neil Patrick Harris oder Alison Brie.

Produzent und Lucasfilm-Vize James Waugh: „Lucasfilm arbeitet mit sieben der talentiertesten Animestudios Japans zusammen, um deren typischen Stil und die einzigartige Vision ins ‚Star Wars‘-Universum zu bringen.“ Ziel, so Waugh, sei es gewesen, die Galaxie zu zelebrieren, „die schon so vielen visionären Geschichtenerzählern als Inspiration dienten“. © 1&1 Mail & Media/spot on news

Diese "Star Wars"-Trickserie ist nichts für Kinder!

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel