"TV total" ist wieder da – alle Details zum TV-Comeback des Jahres

Das ist eine echte TV-Überraschung: Die Kultsendung „TV total“ kommt zurück. ProSieben hat bereits einen Sendetermin im Auge – und auch der neue Moderator ist bekannt.

In der Gerüchteküche brodelt es schon länger. Jetzt ist klar: „TV total“ feiert ein Comeback. Die Rückkehr ins deutsche Fernsehen steht unmittelbar bevor, wie t-online aus Branchenkreisen erfuhr. Demnach soll die Erfolgsshow bereits kommende Woche Mittwoch bei ProSieben zu sehen sein. Der Sender war auf Nachfrage am Freitagabend nicht zu erreichen.

Fest steht jedoch: Stefan Raab ist die treibende Kraft hinter den Kulissen. Aber die Zuschauer werden sich an einen neuen Moderator gewöhnen müssen. Wie bereits der „Spiegel“ im Juni dieses Jahres berichtete, wird der Kabarettist Sebastian Pufpaff in die Fußstapfen des ProSieben-Showmasters treten. Das deckt sich auch mit Informationen von t-online.

Sebastian Pufpaff: Der Moderator wechselt zu ProSieben. (Quelle: IMAGO / Andreas Weihs)

Die Neuauflage der Show wurde unter strenger Geheimhaltung vorbereitet. Seit Wochen arbeitet die Produktionsfirma Raab TV, die ein Tochterunternehmen von Brainpool ist, an den Plänen – also genau die Fernseh-Schmiede, die „TV total“ zu Stefan-Raab-Zeiten produziert hat.

„TV total“ soll künftig wöchentlich zu sehen sein

Die Show konnte bis wenige Tage vor TV-Start unter Verschluss gehalten werden. Doch jetzt drangen immer mehr Informationen nach außen. Wie t-online erfuhr, wurde die erste Sendung in den Studios von Brainpool in Köln-Mühlheim bereits aufgezeichnet. Und es soll nicht die einzige Folge bleiben: Der Sender plant, das neue „TV total“ längerfristig im Programm zu etablieren und möchte die Kultshow wöchentlich ausstrahlen. 

  • Comeback der Kultshow?: Pufpaff dementiert “TV total“-Gerücht
  • Er und seine Frau sind nicht dabei: Söder sagt bei “Wetten, dass..?“ ab
  • Gottschalks Comeback: Gottschalks Comeback wird zum Gradmesser

Stefan Raab war bei der Aufzeichnung mit vor Ort. Der einstige Moderator ist als Produzent der Show tätig und zieht im Hintergrund die Fäden. Auch das Konzept stamme aus seiner Feder – und soll sich an das ProSieben-Format anlehnen, welches zuletzt im Dezember 2015 im TV zu sehen war. 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel