US-Moderator James Corden hört überraschend auf

Überraschung im US-Fernsehen: James Corden verlässt die „Late Late Show“. Über die Gründe für seinen Abschied sprach der TV-Star in seiner eigenen Sendung.

Das Format, das er seit siebeneinhalb Jahren moderiert, habe zwar sein Leben „verändert“, sollte aber nie seine letzte Station sein, so der 43-Jährige. „Dies wird mein letztes Jahr sein, in dem ich die Show moderiere“, sagte Corden. „Als ich diese Reise begann, sollte es immer genau das sein: eine Reise, ein Abenteuer. Ich habe es nie als mein endgültiges Ziel gesehen.“

„Ein guter Zeitpunkt, um weiterzuziehen“

Er wolle die Show immer mit Liebe machen: „Und ich denke wirklich, dass in einem Jahr ein guter Zeitpunkt sein wird, um weiterzuziehen und zu sehen, was es sonst noch geben könnte.“

In seiner Zeit als Moderator der „The Late Late Show“ startete Corden erfolgreiche Segmente wie „Carpool Karaoke“, „Drop the Mic“ und „Crosswalk the Musical“. Dazu begrüßt er regelmäßig Topstars. Für seinen Abschied versprach der TV-Star: „Wir haben noch ein Jahr vor uns und wir sind alle entschlossen, dies zum besten Jahr dieser Show zu machen, das wir je hatten. Wir verabschieden uns mit einem Knall.“

Cordens „Carpool Karaoke“ beispielloser Erfolg

Die Sendung zu verlassen, sei die „schwerste Entscheidung“ gewesen, die er jemals treffen musste, erklärte der Brite, der in Kalifornien lebt, zudem – und kämpfte dabei vor der Kamera mit den Tränen. „Ich habe diesen Job nie für selbstverständlich gehalten. Niemals“, sagte er. Für das Publikum diese Show machen zu dürfen, bezeichnete er als ein „absolutes Privileg“. Er habe viel mehr erreicht, als er sich je „in seinen kühnsten Träumen“ hätte vorstellen können.

  • Seelenstriptease bei GNTM: Viele GNTM-Models brechen in Tränen aus
  • „Club Las Piranjas“ kommt zurück: Kerkeling schlüpft wieder in Kultrolle
  • Nach zehn Jahren: “Großstadtrevier“-Star verlässt Serie

Im März 2015 hatte Corden, der auch als Schauspieler bekannt ist, die Nachfolge von Craig Ferguson als Moderator der Late-Night-Talkshow übernommen. Sein „Carpool Karaoke“ mit Sängerin Adele, das im Januar 2016 zu sehen war, wurde zum viralen Hit. Inzwischen hat es mehr als 250 Millionen Videoabrufe allein bei YouTube gesammelt. Cordens weitere Karaoke-Einlagen im Auto mit Weltstars wie unter anderem Paul McCartney, Madonna oder Céline Dion wurden anschließend allesamt Kult und erreichten ebenfalls astronomische Abrufzahlen. 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel