VMAs 2020: Lady Gaga räumt ab

Es war die erste große Preisverleihung, seitdem Corona ausgebrochen ist. Am Sonntag fanden in den USA die MTV Video Music Awards statt. Bei der ungewohnten Veranstaltung ging vor allem eine siegreich hervor: Lady Gaga.

In der Nacht von Sonntag auf Montag wurden in New York die MTV Video Music Awards verliehen. Die VMAs waren in den USA die erste große Preisverleihung nach dem Ausbruch von COVID-19.

VMAs 2020: Gaga ganz vorne

Die große Abräumerin des Abends war Lady Gaga. Die Sängerin gewann insgesamt fünf Preise. Darunter die Auszeichnung „Künstlerin des Jahres“ oder den eigens für sie angefertigten „Tricon Award“, der nicht nur das künstlerische Schaffen der 34-Jährigen, sondern auch ihren Aktivismus ehren soll.

Lady Gaga nutzte die Bühne für ein wichtiges Statement. Zu jeder Preisentgegennahme und sogar bei dem Live-Auftritt mit Ariana Grande trug der Weltstar einen Mund-Nase-Schutz.

Wie die Preisverleihung trotz Corona stattfinden konnte und welche Worte Lady Gaga an ihre Fans richtete, verraten wir euch im Video.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel