"Wer wird Millionär?": Krass, was jetzt ans Licht kommt

Erstmals bekommt ein Kandidat eine zweite Chance

DAS hat es bei “Wer wird Millionär?” noch nie gegeben!

Kandidat Niklas Bayer-Eynck scheiterte in der letzten Folge der RTL-Quizshow an dieser Frage – oder etwa doch nicht?

Weil es mehrere Versionen des bekannten Volksliedes gibt, bekommt der Dortmunder eine zweite Chance, um die Million Euro zu kämpfen.

Premiere bei “Wer wird Millionär?”! Erstmals in der Geschichte der beliebten Quizshow darf ein bereits ausgeschiedener Fan ein zweites Mal antreten.

“Wer wird Millionär?”-Kandidat bekommt eine zweite Chance

Das hat es in über zwanzig Jahren “Wer wird Millionär?” wirklich noch nie gegeben: Vergangenen Montag (11. Januar) stellte sich Kandidat Niklas Bayer-Eynck der Herausforderung, um die heißbegehrte Million zu kämpfen – und scheiterte bei der 125.000-Euro-Frage. Der Dortmunder fiel auf 1000 Euro herab.

Doch was war passiert? Moderator Günther Jauch stellte ihm die Frage, welcher Vogel im bekannten Lied “Die Vogelhochzeit” der Bräutigam gewesen sei: Amel, Drossel, Fink oder Star. Der “Wer wird Millionär?”-Kandidat wusste die Antwort nicht und zog den Publikumsjoker zurate. Ein Studiogast zeigte sich sicher, dass Amsel die richtige Antwort sei – und der 31-Jährige vertraute der Frau, doch die Antwort war falsch, die richtige Antwort wäre “Drossel” gewesen.

Mehr zu “Wer wird Millionär?”:

  • Günther Jauch: Klartext über “Wer wird Millionär?”-Ende

  • “Wer wird Millionär”: Skandal im TV!

  • “Wer wird Millionär?”-Kandidat: Fieser Diss gegen Günther Jauch

 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel